Zu seinem größten Bedauern muss der MSC Eichenring mitteilen, dass auch in diesem Jahr
kein Rennen in Scheessel stattfinden kann.


In Auszügen die Begründung an die FIM:

Nach einer längeren Sitzung und Gesprächen mit Experten ist der MSC Eichenring zu der Entscheidung gekommen, die Veranstaltung am 22. August abzusagen.

Bedingt durch Corona stehen dem Club nur noch sehr begrenzt Sponsoren zur Verfügung, da auch die Firmen vor Ort starke finanzielle Einbrüche zu verzeichnen haben.
Da es auch im August noch starke Einschränkungen durch die Pandemie geben wird, kämen neben den üblichen Kosten für die Veranstaltung noch weitere erhebliche dazu, um alle Vorschriften zur Corona-Sicherheit zu erfüllen.

So wie sich die Lage derzeit darstellt ist ein erheblicher zusätzlicher Organisationsaufwand nötig, um alle Vorschriften zu der Pandemie einzuhalten.
Weiterhin werden im August von den ca 300 Helfern aufgrund des Alters bestenfalls 30% geimpft sein. Alle übrigen müssten am Renntag getestet werden, könnten aber selber durchaus angsteckt werden.

Aufgrund des von der Regierung herausgegeben Stufenplans zur Bekämpfung von Covid 19 gibt es einen nicht zu kalkulierbaren Risikofaktor, der unter Umständen sogar dazu führen kann, dass plötzlich keine Zuschauer zugelassen sind oder die Veranstaltung ganz gestoppt wird. Solch ein Szenario wäre der Bankrott jeden Vereins.

Wir sind selber sehr betrübt über unsere Entscheidung, zumal unser Club in diesem Jahr den siebzigsten Geburtstag begeht und wir dies gerne beim Rennen mit vielen Fans gefeiert hätten.

Uns bleibt einmal mehr nur die Hoffnung auf bessere Zeiten im kommenden Jahr.